Dansk-tyske kulturlandskaber (#kulaMOOC)

  • Selbstlernangebot
  • NORDMUS
  • Dänisch, Deutsch
  • 6 Wochen
  • kostenlos

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

„Kulturlandschaften sind Kulturgüter und stellen die in Artikel 1 des Übereinkommens bezeichneten‚ gemeinsamen Werke von Natur und Mensch dar. Sie sind beispielhaft für die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft und Ansiedlung im Verlauf der Zeit unter dem Einfluss der physischen Beschränkungen und/oder Möglichkeiten, die ihre natürliche Umwelt aufweist sowie der von außen und innen einwirkenden aufeinander folgenden gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Kräfte." (UNESCO)

In unserem Kurs fassen wir Kulturlandschaften als landschaftliche Räume auf, die von Menschenhand deutlich geprägt bzw. verändert worden sind. Unsere Definition schließt sowohl Stadt und Land, in Form von Architektur und Agrarwirtschaft, als auch Artefakte menschlichen Ursprungs, wie Steinbeile, sowie auch natürliche Objekte, wie Findlinge, ein. Dabei berücksichtigen wir auch immaterielle Kulturgüter wie Sagen und Traditionen der Region.

Wer führt diesen Kurs durch?

Dr. Miriam Hoffmann

Dr. Miriam J. Hoffmann ist stellvertretende Leiterin des Museums des Kreises Plön mit norddeutscher Glassammlung. Die promovierte Kunsthistorikerin ist ausgewiesene Kennerin für die spätmittelalterliche Tafelmalerei Nordeuropas. Sie forscht zudem über deutsches Porzellan, skandinavisches Design und den Englischen Landschaftsgarten.

Dr. Miriam Hoffmann

Dr. Erik Kristiansen

Dr. Erik Kristiansen ist Leiter der Kommunikationsabteilung am Museum Lolland-Falster und ein Ph.D. in Computerspielen. Er arbeitet an der Planung neuer Ausstellungen und Bildungsprojekte. Im Jahr 2017 informiert das Museum über die "Geschichte Dänemarks" mit 12 eigens dafür erstellten Mittelalter-Hörspielen für historische Stätten.

Dr. Erik Kristiansen

Was kannst du in diesem Kurs lernen?

In der Grenzregion zwischen Dänemark und Deutschland, wo es Zugverbindungen, Fähren, Brücken und bald einen Tunnel zwischen beiden Ländern gibt, sind wir einen regen Austausch gewohnt. Die Geschichte zeigt uns aber, dass das nicht nur heute so ist. Es gibt seit jeher engen Kontakt zwischen dem nördlichen Teil Deutschlands und dem südlichen Dänemark. Viele Ideen des europäischen Festlands haben sich in der Region verbreitet, ebenso wie die dänische Kultur sich ihren Weg gen Süden gebahnt hat.

Dieser Kurs ist als kurze Einführung in die gemeinsame Geschichte Schleswig-Holsteins und des südlichen Dänemarks gedacht. Du erfährst hier etwas über

  • die kulturelle Geschichte der Region von der Steinzeit bis in die heutige Zeit,
  • die Architektur der Region,
  • kulturelle Sehenswürdigkeiten und
  • Unterschiede zwischen dänischer und deutscher Kultur.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

  1. Dansk-tysk historie (Forhistorie)
  2. Dansk-tysk historie (Middelalder)
  3. Dansk-tysk historie (Moderne tid)
  4. Arkitektur
  5. Kunst og kultur
  6. Hverdagsliv i Danmark og Tyskland

Vorkenntnisse

Für diesen Kurs ist kein spezifisches Vorwissen notwendig.

Arbeitsaufwand

Für alle Kursaktivitäten sollte ca. 1 Stunde pro Woche eingeplant werden.

Leistungsnachweis

In diesem Kurs kannst du Badges erhalten.

Veranstalter

NORDMUS

Förderer

Dette projekt finansieres af midler fra Den Europæiske Fond for Regionaludvikling. / Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Interreg

Lizenz

Sofern nicht gesondert angegeben, sind die Inhalte dieses Kurses lizenziert unter einer

Creative Commons - Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)

Creative Commons - Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)